MIT FREUDE HOCHSENSIBEL

Einfühlsamer Umgang mit Grenzen und Reizüberflutung

mit Joanna Quehenberger

12.7.22

18:30-21:00 online

Kennst du diese inneren Stimmen auch?

„Ich bin zu sensibel – Ich muss mir eine dickere Haut anschaffen – Ich kann nicht mithalten“

Menschen, die sich als hochsensibel bezeichnen, nehmen Sinneswahrnehmungen sehr intensiv wahr und verfügen dabei über ein sehr intuitives Einfühlsamkeitsvermögen, einen starken Gerechtigkeitssinn und/oder besondere kreative, geistige Begabungen.

  • Hochsensibilität (HSP) ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Begabungen.
  • Diese Begabungen können oft mit Herausforderungen, wie z.B. einer emotional schmerzhaften Form des Perfektionismus, der Selbskritik und Reizüberflutung einher gehen.
  • HSP ist keine therapeutische Diagnose, es kann eine Selbstbezeichung sein, die dir dabei hilft, einen entspannten und freundlichen Umgang mit dem eigenen emotionalen Reichtum und deinen Talenten zu finden.

Der Workshop MIT FREUDE HOCHSENSIBEL vermittelt dir Fähigkeiten, wie du Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Umgang mit Hochsensibilität (HSP) anwenden kannst. In praktischen Beispielen üben wir einen wertschätzenden, empathischen und selbstermächtigten Umgang mit uns selbst und anderen Menschen.

Leichter „Nein“ sagen, Konflikten gewappnet begegnen, mit Zurückweisung leichter umgehen.
So und anders können möglichen Beispiele für Themen klingen, die du im Workshop bearbeiten kannst.

„Ich bin richtig – ich bin wichtig.“

KOSTEN

25 – 40 €

Falls die Untergrenze der Preisspanne für Dich ein Hindernis ist, schreib mir ein E-Mail.

Ich möchte ganz besonders Menschen einladen, die sich der Gruppe BIPOC, LGBTQI+ zugehörig fühlen.

ANMELDUNG

https://docs.google.com/forms/d/1TmBbyhulTEJEaaCTjzS6jQ5pgG6KChrhZuADAdSGJ8U/viewform


ÜBER MICH

Joanna Quehenberger

Als CNVC – zertifizierte Trainerin ist Joanna seit 2008 mit der GFK aktiv und vermittelt sie seit 2014 an Universitäten, im Kulturbereich und in der Zusammenarbeit mit politischen Aktivist*innen (z.B.: Extinction Rebellion, Black Lives Matter). Zu ihren weiteren Schwerpunkten gehören die Themen intersektioneller Feminismus und strukturelle Gewalt. Joanna lernte zwischen 2010 und 2018 One-To-One bei der GFK Trainerin Holley Humphrey, der Entwicklerin der Wolfs- und Giraffenpuppen, die Marshall Rosenberg viele Jahre verwendete.

Dieses Seminar ist anerkannt beim Center for Non-Violent Communication.